27 April, 2020 Valerie Adolff

Wie laufen Online Sitzungen ab?

Seit Beginn der Pandemie habe ich begonnen, meine Klienten auch online zu unterstützen, mit Einzel- oder Gruppensitzungen, als Paar, Familie oder Arbeitsteam. Ziel war es, wieder mehr auf den Körper aufmerksam zu werden, sich von einem körperlichen Ungleichgewicht zu erholen, eine schwierige Situation anzugehen, die Ungewissheit besser zu leben oder die Kommunikation mit anderen zu verbessern. Diese bedrückende, anstrengende und für manche auch einsame Zeit bedarf unserer Beobachtung, unserer Seelen-Pflege, sowie praktischer Ansätze für den Alltag.
Meine Online-Sitzungen bieten Dir eine persönliche Begleitung mit derselben Herzlichkeit wie die Sitzungen im Behandlungsraum.

Gerne teile ich mit Euch die Erfahrung mit einer Gruppensitzung. Es waren 3 Teilnehmerinnen, die den Wunsch hatten, zu lernen, mit einer schwierigen Situation im Alltag umzugehen. Jede suchte sich ein persönliches Thema aus, das sie mit Körperaufmerksamkeit, Atmung und Bewegung Schritt für Schritt angegangen ist. In der folgenden Bildergeschichte hat Cornelia Ihre persönliche Erfahrung zusammengefasst:

1) Erstmal wärmten wir den Körper auf. Wir bewegten unsere Füsse auf dem Boden und spürten wie wir stehen.

2) Dann waren wir aufmerksam darauf, wie es uns geht. Wir dachten an eine schwierige Situation in unserem Alltag und beobachteten, was unser Körper dazu sagt:
„Ich will weg aus der Situation, aber kann nicht.“

3) Wir atmeten zirkulär, in 4 Einheiten und zählten dabei auf 5.

 

4) Wir beobachteten von Neuem die Situation: „Wie fühlst Du Dich jetzt?“
„Jetzt fühle ich mich wohl und sicher.“

5) „Wo im Körper ist Deine Energie und eventuell Wärme?“ „In der  Brust und im unteren Bauch.“
Wir atmeten bis dorthin.

5) Wir hüpften und aktivierten die Füsse.

6) Jetzt nahm ich einen Knoten im Bauch/Magen wahr. „Ist das Angst?“

7) Wir bewegten diesen Teil des Körpers.
Die Energie und Angst fingen an sich zu bewegen und zu vermischen.

8) Wir bewegten den ganzen Körper, schrittweise zu Musik, so wie wir es mochten und fühlten.
Alles bewegte sich.

9) Wir kamen wieder vor dem Bildschirm zusammen, um zu kommentieren was wir experimentiert haben. Trotz der Bildschirmdistanz bestand eine starke Verbindung zwischen uns.

Mehr zu Cornelias Arbeit: (https://www.grokvisualthinking.com/)

Hat Dich der Bericht animiert auch einmal eine Online Sitzung zu probieren?

Ob Einzel-, Paar- oder Gruppensitzung, ich freue mich auf Euch!